WTV-Jugendevent “Inside Out” – neue Impulse des Tennissports

Am 14. Oktober 2017 (Samstag) hat das WTV-Jugendevent 2017 “Inside Out” stattgefunden. 45 Jugendliche aus 20 Vereinen, zwölf Jugendwarte, Eltern und Interessierte erlebten einen tollen Tag im Landesleistungszentrum des WTV. Sie nutzten die Chance, neue Impulse des Tennissports kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen.

An diesem abwechslungsreichen Tag wurden Jugendbildungsthemen mit attraktiven, sportpraktischen Inhalten kombiniert. Die 13 bis 18 Jahre alten Jugendlichen sollten mithilfe verschiedener Workshops für eine vernetzte Jugendarbeit im Verband motiviert werden und Ideen in ihre Vereine hineintragen.

Auf dem Programm standen zwei Theorie-Workshops, unter anderem zum Thema “Körpersprache/Selbstbewusstsein” sowie drei Praxis-Workshops. WTV-Verbandstrainer Marco Höttinger zeigte dort Beispiele für tennisspezifisches Athletiktraining, Simone Milk aus dem WTV-Lehrteam erklärte anhand von “Playsight”, wie man die Videohilfe unterstützend für das Training nutzen kann und Niklas Höfken von der Gold-Kraemer-Stiftung, Experte für das Thema Inklusion, brachte den Teilnehmern Blindentennis näher, in dem er sie beispielsweise mit Masken spielen ließ.

Alle Teilnehmer durften sich darüber hinaus über ein T-Shirt mit dem Logo als Werbemittel der Veranstaltung freuen.

Alle Infos unter: http://www.wtv.de/sport-und-vereinsentwicklung/wtv-jugendevent-inside-out-45-jugendliche-aus-20-vereinen-zwölf

Text und Bild: WTV

Please follow and like us: